Entspannung im Heidjers Wohl finden

Massagen wieder im Heidjers Wohl möglich – Räume werden nach jeder Behandlung gründlich desinfiziert und gelüftet 

Auf die Liegen, fertig, los! Neben den Schwimmbecken verfügt das Heidjers Wohl auch über einen 100 Quadratmeter großen Massagebereich. Hier werden unter Berücksichtigung von geltenden Hygienemaßnahmen wieder Behandlungen zur Entspannung von Körper und Seele angeboten. „Massagen können nach einer Runde schwimmen oder einfach nur so entspannend sein. Diese Leistung bieten wir unseren Gästen ab sofort wieder an“, erklärt Jens Schröder, Badbetriebsleiter der Heidjers Stadtwerke.

Die Masseurinnen Luvitania Porre-Michalski und Noeva Iturriaga-Mirow tragen während der Anwendung genau wie die Kunden einen Mund-Nasen-Schutz. Sie desinfizieren Liege, Raum und ihre Hände nach jedem Gast. Zwischen den Besuchern wird außerdem gelüftet und die Handtücher werden gewechselt. Wenn das Wetter es zulässt, bleibt das Fenster auch bei der Behandlung geöffnet. „Wir achten darauf, dass keine Zugluft entsteht, damit unsere Gäste die Massage entspannt genießen können“, sagt Luvitania Porre-Michalski. Wer sich am Tag seines Termins nicht gut fühlt, meldet sich bitte telefonisch, um den Termin zu verschieben. Gebühren werden dafür nicht erhoben. Massagen gehören zu den körpernahen Dienstleistungen. Die aktuelle niedersächsische Corona-Verordnung erlaubt Massagen unter Einhaltung der Hygiene-Maßnahmen.

Interessierte können online unter www.heidjers-wohl.de/massage oder direkt bei den Masseurinnen Luvitania Porre-Michalski (Telefon 0176 6328 5189) für therapeutische Massagen beziehungsweise Noeva Iturriaga-Mirow (Telefon 0152 2637 7830) für Wellness-Massagen einen Termin vereinbaren. Eine Massage kann unabhängig von einem Besuch im Schwimmbad gebucht werden.

Zurück