Heidjers Wohl gewinnt German Brand Award

Familien- und Sportbad erhält bereits zweite Auszeichnung nach Modernisierung des Bades

Frische Lorbeeren für das Heidjers Wohl: Das Schneverdinger Familien- und Sportbad gewinnt den German Brand Award 2020. Nach der letztjährigen Auszeichnung mit dem German Design Award folgt jetzt der Gewinn des German Brand Awards in der Kategorie „Excellence in Brand Strategy and Creation Brand Design” zu Deutsch: herausragende Leistungen in Markenstrategie und Umsetzung. Die Jury ließ sich von den drei Markenversprechen des Erlebnisbades überzeugen, die sich in dem großen W wiederfinden: Wasser, Wärme und Wohlfühlen. „Es macht uns sehr stolz, nach der Modernisierung des Bades innerhalb eines halben Jahres das zweite Mal einen deutschen Design- und Markenpreis zu gewinnen,“ sagt Lars Weber, Geschäftsführer der Heidjers Stadtwerke, und fügt an: „Wir haben die Gestaltung konsequent an unseren Badegästen ausgerichtet. Zum Beispiel ist die Beschilderung einfach verständlich und gleichzeitig schlicht und elegant.“ Das hat auch der Jury gut gefallen. Entwickelt wurde die Corporate Identity des Bades mit der Agentur B:SiGN aus Hannover.

Prestigeträchtige Auszeichnung
Initiator des German Brand Awards ist der Rat für Formgebung, der 1953 vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und vom Bundesverband der Deutschen Industrie gestiftet wurde. Seit über 60 Jahren verfolgt die Stiftung das Ziel, international die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zu fördern.

Schwimmbad für die Zukunft gerüstet
Rund 1,3 Millionen Euro haben Heidjers Stadtwerke im vergangenen Jahr in die Modernisierung des Schwimmbades investiert. Die Technik der umgestalteten Bereiche wurde auf den neuesten Stand gebracht und auch die Bedürfnisse der verschiedenen Badegäste wurde bedacht: Handys und Akkus von Elektrofahrrädern können im Eingangsbereich, Elektrofahrzeuge auf dem Parkplatz aufgeladen werden. Eine große Umkleidekabine für Menschen mit Behinderungen wurde im Erdgeschoss eingebaut, dort sind Dusche und Schließfächer integriert. Auf die Anforderungen von Eltern mit kleinen Kindern sind zwei Familienumkleiden im Untergeschoss abgestimmt. Und für Schulklassen gibt es jetzt einen separaten Eingang.

Zurück